Willkommen bei DUSFOR - United Sk8 Nations
DUSFOR
United Skate Nations
Helm sch?quot; style= Burgplatz Webcam
DUSFOR Rendezvous
  Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten DeutschEnglish
Navigation

Laberleiste


Aktuelle Photos
Skihallen-Pfingstmontagtour 05.06.2017
Skihallen-Pfingstmontagtour 05.06.2017
Klostertour 31.05.2017
Klostertour 31.05.2017
Frühlingstour am 09.04.2017 nach Zons
Frühlingstour am 09.04.2017 nach Zons

DUSFOR on Tour
Skihallen-Pfingstmontagstour
Auf zur Skihalle
Kommentar hinzufügen

Zeige Track in Google Maps
45.287 km

Adventswanderung 2016
Rund um das Kloster Knechtsteden
Kommentar hinzufügen
10.131 km

D-Day 10-03-16
Für mich die beste (allerdings auch erste) Tour des Jahres.
Kommentar hinzufügen
23.613 km



Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Picknicker
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 14:23 Uhr




Anmeldung: 23. Sep 2003
Beiträge: 1167

http://www.zdf.de/ZDFmediathek/beitrag/ ... m-16092013

Ab Minute 12,30 dann der Bericht vom ZDF

_________________
www.rollnacht.de -- www.nrw-inlinetour.de -- www.radnacht.de -- www.flaeming-rollevent.de

Die Party People, die beim Skaten tanzen und schreien, die lad' ich ein und wir feiern permanent, das als Argument, warum man mich den Picknicker nennt! (c)F4
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Bigbirdy
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 14:59 Uhr




Anmeldung: 23. Sep 2003
Beiträge: 1393
Wohnort: DUS
Danke für das Nachrechnen. Vielleicht kannst Du noch mal die Formel nachreichen und auch meine Sturzaussage nachprüfen (s.u.) Smile

Heute neben dem Deutschlandweiten ZDF-Bericht in Deutschland Heute, auch noch Artikel in der Rheinischen Post und in der WZ, wobei ich nicht weiß, warum die Fotografen es lieben, wenn nur noch die Skates aus dem Wasser schauen... Wink

Mal sehen, ob wir es nächstes Jahr wiederholen, obwohl eine große (Ordner-Party mit WM-Kombination in Schwimmbad wäre schon was Feines, oder?
Das Datum müsste aber vor < 12.6. oder nach (14. Juli) der Fußball-WM liegen.

_________________
Ein Sturz bei 25 km/h entspricht einem Kopfsprung aus 2,5 m auf Beton - Helm schützt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Martin
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 15:24 Uhr




Anmeldung: 29. Sep 2012
Beiträge: 260
Wohnort: Düsseldorf
Bigbirdy hat folgendes geschrieben:
Danke für das Nachrechnen. Vielleicht kannst Du noch mal die Formel nachreichen und auch meine Sturzaussage nachprüfen (s.u.) Smile
.


Die Formel für die Fallgeschwindigkeit ist eigentlich relativ einfach v=g*t

v: Geschwindigkeit
a: Beschleunigung = g
t: Fallzeit

Rein theoretisch müsste man die Zeit messen wie lange es dauert bis es am Kopf weh tut Wink

Bei genaueren Berechnungen über die pot Energie kann die Zeit auch weg gelassen werden darin enspricht ein Sturz aus 2,5 m eine Geschwindigkeit von ca, 25,2 km/h

v^2=2*g*h

Bitte beachten die Werte müssen noch in km/h umgerechnet werden.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Mike
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 15:49 Uhr




Anmeldung: 02. Nov 2005
Beiträge: 660
Wohnort: Düsseldorf (Bilk!)
@BB: Die Formel für die Fallzeit ist eigentlich auch relativ einfach:

Beschleunigungskraft a = 9,81 m/s²

Formel für Bewegung aus der Ruhe mit konstanter Beschleunigung:

s=0,5at²
(wobei s = Stecke, a = Beschleunigungskraft (siehe oben), t = Zeit)

Ich stelle diese Formel nach t² um und erhalte:

t² = s/0,5a

Ich setze die Werte 10 Meter und die Beschleunigungskraft ein:

t² = 10 m / 0,5 * 9,81 m/s²

Ich erhalte für t² den Wert 2,038735983690112

Nun ziehe ich aus diesem Wert nur noch die Wurzel (um das „hoch 2“ über dem t loszuwerden) und erhalte:

t = 1,42784 s

_________________
Skaten macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Mike
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 16:49 Uhr




Anmeldung: 02. Nov 2005
Beiträge: 660
Wohnort: Düsseldorf (Bilk!)
Ich habe gerade eine tolle Idee, den errechneten Wert von 1,43 Sekunden anhand meiner eigenen Sprünge („damals“ bei der Machbarkeitsstudie) in der Praxis zu überprüfen:

Die Serienbildaufnahme eines meiner Sprünge ist mir dabei dienlich. Denn Ulle hat mich vom Absprung bis zum Eintauchen fotografiert, und die Kamera dokumentiert diese Zeit in Millisekunden:

Die Kamera hat das erste Bild um 20:17 Uhr und 11 Sekunden plus exakt 00 Millisekunden gemacht. Dies ist das erste Bild, bei dem ich aber bereits in der Luft schwebe.

Das letzte Bild der Serienaufnahme hat die Kamera vom Eintauchen in das Wasser gemacht. Diese Aufnahme fand um 20:17 Uhr 12 Sekunden und 31 Millisekunden statt.

Diese von der Kamera aufgezeichnete Zeit von einer Sekunde und 31 Millisekunden liegt sehr nahe an der tatsächlichen (errechneten) Fallzeit von 1,43 Sekunden. Die fehlenden Millisekunden ergeben sich dadurch, dass das erste Bild aufgenommen wurde, als ich bereits in der Luft war und nicht, als meine Rollen die Absprungkante verlassen haben (es ist das hier gepostete Bild).

Ich habe den errechneten Wert also anhand eines Selbsttests verifiziert.

Da staunt ihr, was?

_________________
Skaten macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
dorina
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 17:46 Uhr




Anmeldung: 25. Apr 2006
Beiträge: 428
Wohnort: Duisburg
beeindruckend welche Rechnungen Ihr aufmacht.
Typisch Mann. Embarassed
Warum nehmt Ihr die Sache nicht einfach so wie sie ist?
Towerjump ist eine Fun Aktion.
Für Zuschauer lustig anzusehen und für die Teilnehmer sicherlich ein Wagnis welches durchaus zu Schmerzen führen kann.
Aber auch da: die Herausforderung hat jeder selber angenommen und zu verantworten.
Es soll auch Leute geben die Schmerzen gut finden oder gerne Ihre Wunden aus Heldentaten vorzeigen.
Alternativ gibt es Wetten zur Teilnahme oder Menschen die auf den Kick schwören und/oder die Gefahr nicht richtig einschätzen.

Trotz allem: es war eine lustige Aktion mit Presserummel, sicherlich wiederholungswürdig und auch ausbaufähig. Warten wir ab was in 2014 kommt!
Viel Spaß beim weiteren Fachsimpeln.
Ach ja: Eure Formeln sehen auch lustig aus.
LG
Dorina
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Martin
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 17:56 Uhr




Anmeldung: 29. Sep 2012
Beiträge: 260
Wohnort: Düsseldorf
Da kann ich noch eins drauf setzen.Wink Die Beschleunigungskraft a=g ist überall auf der Welt unterschiedlich und liegt so zwischen 9,80 und 9,82 m/s^2 - Ätsch Razz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Mike
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 17:56 Uhr




Anmeldung: 02. Nov 2005
Beiträge: 660
Wohnort: Düsseldorf (Bilk!)
dorina hat folgendes geschrieben:
Typisch Mann.


Danke, Dorina. Ich finde es gut, dass Du mich männlich findest. Embarassed

dorina hat folgendes geschrieben:
Warum nehmt Ihr die Sache nicht einfach so wie sie ist?


Ganz einfach: Ich finde es als Springer schon sehr wichtig, wie viel Zeit man während des Fallens hat, seinen Körper in eine gerade Haltung oder bestimmte Position zu bringen. Es wundert mich ohnehin, dass diese Frage nach der Fallzeit nicht längst vor den Sprüngen aufgekommen ist.

_________________
Skaten macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Birgitta
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 19:14 Uhr




Anmeldung: 11. Okt 2007
Beiträge: 834
Wohnort: die Stadt mit K
dorina hat folgendes geschrieben:
Warum nehmt Ihr die Sache nicht einfach so wie sie ist?

Es gibt auch Leute, die sowas einfach interessiert (nicht nur Männer... Rolling Eyes )
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Bigbirdy
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 19:51 Uhr




Anmeldung: 23. Sep 2003
Beiträge: 1393
Wohnort: DUS
Noch ein VIdeo von XITY über die "Todesmutigen" Wink
http://www.xity.de/nachrichten/erster_t ... 14752.html

_________________
Ein Sturz bei 25 km/h entspricht einem Kopfsprung aus 2,5 m auf Beton - Helm schützt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Sushirolle
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 19:53 Uhr




Anmeldung: 05. Mai 2005
Beiträge: 291

Aber mit Salto dauert es länger , oder? Da springt man ja quasi eine Kurve zurück ... Smile
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Mike
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 20:06 Uhr




Anmeldung: 02. Nov 2005
Beiträge: 660
Wohnort: Düsseldorf (Bilk!)
Sushirolle hat folgendes geschrieben:
Aber mit Salto dauert es länger , oder? Da springt man ja quasi eine Kurve zurück ... Smile


Die Frage ist genial.

Ich würde sagen, dass es physikalisch keine Rolle spielen dürfte, ob ein Körper drehend oder im Stillstand zu Boden fällt. Demnach müsste die Zeit eigentlich die gleiche sein. Aber da bin ich mir (noch) nicht ganz sicher.

_________________
Skaten macht sehr schnell abhängig: Fangen Sie gar nicht erst an!
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Bigbirdy
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 20:06 Uhr




Anmeldung: 23. Sep 2003
Beiträge: 1393
Wohnort: DUS
Genau und man springt dabei auch noch hoch, wobei die Erdanziehungkraft schon enorm ist und somit kaum Zeit bleibt mehrere Elemente zu kombinieren, vor allem nach dem Umkehrpunkt/toter Punkt, also in der Abwärtsbewegung wird es schwer noch mal ein Element dranzuhängen und wer landet schon gerne mit 50 Sachen und einer Grätsche Wink

_________________
Ein Sturz bei 25 km/h entspricht einem Kopfsprung aus 2,5 m auf Beton - Helm schützt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
Martin
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 20:33 Uhr




Anmeldung: 29. Sep 2012
Beiträge: 260
Wohnort: Düsseldorf
An der reinen Fallzeit von 10m würde sich durch die Bewegung kaum messbar etwas verändern. Intressant wird es erst bei größeren Höhen wo dann der Luftwiderstand eine große Rolle spielt.

Es sei denn wie schon gesagt der Spinger springt höher ab, dadurch erhöht sich dann auch die Fallgeschwindigkeit bis zu einem gewissen Punkt.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
artur
Titel: 1. WM im Inlineskate-Turmspringen / 14.9.13  BeitragVerfasst am: 16.09.2013, 20:55 Uhr




Anmeldung: 25. Apr 2011
Beiträge: 59
Wohnort: Köln
Vielleicht schaut Ihr mal wieder in Euer Physikbuch.
Das einzige, was sich bei Saltos Drehungen etc. verlangsamt,
ist (hoffentlich nur beim beim Springer!) das Denkvermögen.
Der Schwerpunkt eines Körpers ist .... !
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 

Porno-filme



Allgemeine Nutzungsbedingungen (Terms of use)
| Datenschutzhinweis (Privacy policy)
Diese Web Site basiert auf Freier Software. (This site is based on Free Software.)