Willkommen bei DUSFOR - United Sk8 Nations
DUSFOR
United Skate Nations
Helm sch?quot; style=
  Anmelden bzw. neues Benutzerkonto einrichten DeutschEnglish
Navigation

Laberleiste


Aktuelle Photos
Glühweintour nach Wersten
Glühweintour nach Wersten
Adventswanderung 2018
Adventswanderung 2018
Niko-Skate 2018
Niko-Skate 2018

DUSFOR on Tour
Adventswanderung 2018
Auf Matschwegen durch das Rotthäuser Bachtal
Kommentar hinzufügen

Zeige Track in Google Maps
13.311 km

Skihallen-Pfingstmontagstour
Auf zur Skihalle
Kommentar hinzufügen
45.287 km

Adventswanderung 2016
Rund um das Kloster Knechtsteden
Kommentar hinzufügen
10.131 km



Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
Autor Nachricht
Funskater300
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 13.10.2013, 17:44 Uhr




Anmeldung: 19. Mai 2013
Beiträge: 10

1. Startunterlagen wurden gefunden, zig Teilnehmer irrten heute um das Staatenhaus, um ihre Unterlagen abzuholen, einige schafften es sogar noch rechtzeitig, die nicht besonders gekennzeichnete Bude im Startbereich (Fußweg vom Staatenhaus gut 10min, wenn man genau weiß, wohin man muss, nur gut, dass alle von mir befragten Ordner sogar verneinten, dass eine Abholung heute überhaupt möglich sei...).
2. Lob: die Startunterlagen enthielten nur die Startnummer, aus umweltpolitischer Sicht sehr korrekt, auf die Werbegeschenke kann jeder sicher gerne verzichten, aber Sicherheitsnadeln zum Befestigen der Startnummer...hat jeder auch selbst mitzubringen.
3. Umkleide? Wird überschätzt!
4. Zielzeitanzeige am verkürzten Ziel? Wozu denn das?
5. Umkleide am Ziel? Siehe 2..
6. Aus dem Zielbereich ein netter Fußmarsch zum Dom, ja da werden die Muskeln wenigstens wieder locker,...auch hier wieder keinerlei Infos an die Teilnehmer seitens der Orga.
7. Streckenführung: Habe direkt vor mir 4 Stürze gezählt, beim letzten Sturz rutschen 2 Skater weg. Klar, die Strecke ist für alle gleich, aber diese Strecke wurde eindeutig nicht im Ansatz für Skater gemacht.
8. Super Überholverbot nach dem vorgezogenen Ziel: es wurde nicht überwacht und schon gar nicht geahndet seitens der Orga: es kam wie es kommen musste: ich selbst wurde überholt, angerempelt, kam so fast zu Fall, beschädigte so meinen Skate.
Inline-Marathon macht Spaß,
Köln-Marathönchen nicht, mein Fazit: NIE WIEDER!

Viele Grüße,
A.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
karokoenig
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 13.10.2013, 18:15 Uhr




Anmeldung: 19. Sep 2003
Beiträge: 822
Wohnort: DUSFOR-city
1.) ich habe meine Startunterlagen - und nicht nur meine - am Samstag geholt. Absprache mit Freunden hilft hier. Entspannt die Messe besucht, Kindererrennen angesehen, Startunterlagen dezidiert für Skater direkt an den Skateshops und der Kinderrennstrecke. Perfekt. Der Veranstalter hat auch explizit darauf hingewiesen, dass es besser ist die Unterlagen Freitag oder Samstag abzuholen.

2.) Sicherheitsnadeln habe ich IMMER dabei. Und zwar reichlich. Smile

3.) Umkleiden gibt es bei großen Stadtmarathons eigentlich nie. Tip : im nahegelenen Parkhaus der Arena parken und schön im warmen und trockenen umziehen.

4.) Ich habe mein GPS dabei. Eine einfache Uhr tut es auch, aber ja : hätte man aufstellen können.

5.) Neben der Beutelausgabe gab es reichlich trockene, überdachte Zelte.

6.) Fragen hilft. Ich habe einen der zahlreichen ehrenamtlichen Helfer gefragt und er hat mir den Weg gezeigt. Fußweg 5 Minuten.

7.) Ein Stadtmarathon ist und bleibt ein Stadtmarathon. Ich mag solche Strecken auch nicht wirklich und fahre lieber die kleinen lokalen Rennen wie Langenfeld, Kerpen, Hattingen,... Tolle Veranstaltungen für kleines Geld auf tollen Strecken. Die Stürze sind meines Erachtens eher auf die Wetterbedingungen zurückzuführen.

8.) Ein Überholverbot gab es meines Erachtens nicht, auch wenn der Veranstalter das mal mit einer saftecar-phase verglichen hat. Wir sind ganz entspannt ins Ziel gerollt und ich war froh, dass ich die üblichen 2 KM Zielsprint und Zielsprintvorbereitung nicht auf dieser Strecke fahren musste.

Meine Sicht der Dinge dazu.

Gruß
Andreas
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Schienenbeißer
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 13.10.2013, 19:33 Uhr




Anmeldung: 07. Jul 2004
Beiträge: 73

Ich sehe das im Wesentlichen wie Karokönig. Ein Punkt, den ich allerdings kritikwürdig und brandgefährlich fand, war das Kopfsteinpflaster auf der Severinsstraße, das ähnlich grob war wie das am Dom. Wegen der einen Gefahrenstelle im Ziel wurde extra das Rennen verkürzt, wohingegen wegen des anderen Pflasters nicht einmal gewarnt wurde. Für die Besenwagenfahrer war das wegen des langsamen Tempos jetzt nicht so dramatisch, mich würde allerdings mal interessieren, wie die schnellen Zugfahrer damit klargekommen sind.

Gruß Schienenbeißer
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
karokoenig
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 13.10.2013, 20:19 Uhr




Anmeldung: 19. Sep 2003
Beiträge: 822
Wohnort: DUSFOR-city
ich fand das Kopfsteinpflaster an dieser Stelle weniger problematisch als befürchtet.
Und : doch es wurde gewarnt. 1.) auf der homepage unter "kritische Stellen" und 2.) mit einem Warnschild 50m vorher. In unserem Startblock wurde die Stelle auch noch einmal explizit von den Schiedsrichtern angesprochen, wobei ich verstehe, dass das in den größeren Startblöcken wohl kaum möglich war. Ich finde grundsätzlich auch Kopfsteinpflasterstücke nicht so schlimm. Nur im Zielbereich ist es eben problematisch.
Skaten in unwegsamen Gelände habe ich im Übrigen bei DUSFOR gelernt Wink
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Bigbirdy
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 13.10.2013, 21:07 Uhr




Anmeldung: 23. Sep 2003
Beiträge: 1403
Wohnort: DUS
Funskater300 hat folgendes geschrieben:
4. Zielzeitanzeige am verkürzten Ziel? Wozu denn das?
Doch die gab es, nur links unten neben dem dem K2-Bogen.

Und wie Karo schrieb, Nachtskater haben einiges gelernt, was vielen Anfängern fehlt.
So hätten einige Stürze über die Matten im Vorzielbreich vermieden werden können, wenn die Skater die Skates versetzt, also einen vorne und einen hinten, geführt hätten. Aber die Armen Anfänger rollten teils mit den vorderen Rollen nebeneinander über die Matten und sind über die darunter liegenden Kabel gestürzt.

Nach einem etwas schwereren Sturz dauerte es übrigens ewig bis das ASB Team Gummersbach sich aus seinem warmen Rettungswagen, der in der Rechtskurze nach dem Ziel stand, erst nach mehrmaligen Aufrufen über das Mikro vom Kaffeeklatsch erhoben hat und dann gemütlich zum Ziel schlenderte Evil or Very Mad

Ansonsten war es zwar recht kühl und windig, aber schön Euch zuzusehen Smile

_________________
Ein Sturz bei 25 km/h entspricht einem Kopfsprung aus 2,5 m auf Beton - Helm schützt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
speedyandreas
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 13.10.2013, 21:57 Uhr




Anmeldung: 28. Sep 2011
Beiträge: 285

1.) den Punkt habe ich am Freitag gesucht und nicht gefunden. Hat mir einen 2,5 Stunden Motorradtour am Freitag im Regen bei Dauerstau eingebracht.
Samstag hatte ich leider keine Zeit.
Es gbt auch Menschen die nicht ihre ganze Freizeit dem Inlinesport widmen können oder von Außerhalb kommen und da ist einen klare Beschreibung des Abholprozedere gefragt.

2.) Stimmt kenne ich aus Berlin auch, seit dem habe ich immer reichlich im Auto

3.) Gibts selten, gab es aber zumindest seit 2008 immer in der Messe

4.) Der Erstmarathoni freut sich auch über Uhren und Kilometerschilder

5.) Auf einer zugigen abschüssigen Strasse mit langen Wartezeiten Wo waren die Duschen ? In der Nähe der Zelte ? ich habs nicht probiert. Auch das war vorher besser gelöst.

6.) Der Rückweg war lang (auf Skates kein Bahntransfer) und der Shuttlebus hat den letzten km übernommen. Auch das war vorher besser.

7.) Wetter war nicht gut, die Strecke noch schlechter. Möglicherweise für Ranglistenfahrer kein Problem, aber für den letzten Block schon. Nicht jeder übt bei DUSFOR im Dunkeln.

8.) Menschen die bis zwei Wochen vor dem Marathon verantwortlich dafür gezeichnet haben die letzten 1,5 Km für den zweitgrößten Inlinemarathon geplant zu haben werden dies hoffentlich nächstes Jahr nicht wieder dürfen.

Mein Fazit:

Bin sechs mal in Köln dabei gewesen laufend und auf Inlinern

Vergesst den Dom, stellt ein Foto an der Messe auf und bleibt bei der Logistik und Strecke von 2012 oder die Inlineteilnehmerzahlen werden sich halbieren.(Zumindest im Hobbybereich)

Andreas (melde mich für 2014 schon mal für den Besenwagen an)
Razz
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Frank2709
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 09:03 Uhr




Anmeldung: 19. Sep 2003
Beiträge: 1489
Wohnort: ganz nah an der Trendmetropole
Mir persönlich tut diese jetzt entstandene Entwicklung in Köln wirklich leid. In den letzten Jahren hatte sich das Inline Rennen zunehmend positiv entwickelt, was sicher auf die Mitwirkung eines Skaters in der inlineorga zurückzuführen war. Leider galt das aber nicht für das gesamte Event u letztendlich ist bei Stadtmarathons immer entscheident was die Läuferorga will. Und die will den Dom oder besser gesagt muss den Dom als Ziel haben. Dieses manische klammern an der großen Kirche ist für nicht Kölner schlicht nicht nachzuvollziehen aber in Köln ist es das Maß aller Dinge. Das es für die Skate jetzt so gekommen ist war mit Änderung der Streckenführung absehbar, auf mails diesbezüglich wurde aber immer nur abwiegelnd reagiert. Wer Spaß am Skaten hat sollte eigentlich zu den kleinen Rennen fahren aber gerade die Einsteiger setzen halt -auch einfach in Unkenntnis- auf die großen Events...schade aber kaum zu ändern u sicher auch ein Punkt was das Abebben der Inlinebegeisterung angeht.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
speedyandreas
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 09:33 Uhr




Anmeldung: 28. Sep 2011
Beiträge: 285

Da die alte Location in Zukunft anscheinend nicht mehr zur Verfügung steht war das gestern mal einen Test mit Verbesserungspotential. Auf Skater wird man da keine Rücksicht nehmen (eine kleine Extraschleife für Skater am Rhein wäre kein großes Problem gewesen). Die füllen die Kasse oder auch nicht 1500 x 45 Euro = 67500 Euro . Im Verhältnis zum Gesamtbudget werden da keine Extrawürste gebraten. Schade, aber nicht zu ändern. Wer Rennen fahren will muss sich die kleineren Events anschauen und sein Geld in privat organisierte Touren stecken.
Wer den Spirt des Stadtmarathons erleben will ist laufend eh besser aufgehoben. Da sieht man mehr von der Stadt und den Zuschauern. Da ist der Köln Halbmarathon z.B. erste Wahl.
Nächstes Jahr wird die Veranstaltung vor Berlin sein und der Halbmarathon als letzer Testlauf vor Berlin ein Topevent. Frühzeitige Anmeldung Pflicht.
Wer im Winter fit bleiben will und eine perfekt organisierte Laufserie erleben will: http://www.winterlauf-halbmarathon-frauenlauf.de/cms/ (Es ist ein gemischter Lauf)

Bin auch am Start (Anmeldung wird bald voll sein)

Andreas


Zuletzt bearbeitet von speedyandreas am 14.10.2013, 09:39 Uhr, insgesamt ein Mal bearbeitet
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Bigbirdy
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 09:36 Uhr




Anmeldung: 23. Sep 2003
Beiträge: 1403
Wohnort: DUS
Übrigens zähle ich nur knapp über 700 Finisher plus Besenwagen, also fehlen 50% ?!

_________________
Ein Sturz bei 25 km/h entspricht einem Kopfsprung aus 2,5 m auf Beton - Helm schützt
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen  
Antworten mit Zitat Nach oben
speedyandreas
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 09:52 Uhr




Anmeldung: 28. Sep 2011
Beiträge: 285

Glaube keinem Marketingpresseartikel. Hat schon seinen Grund warum Starterlisten bei Großevents nicht komplett abgefragt werden können. War in Berlin auch nicht viel anders (Wetter war besser/ auch da fehlte ein Drittel im Ziel), wenn ich die Finisher mit den angeblichen Angemeldeten vergleiche. Rausfallen wird ja kaum einer wenn der Besenwagen den Rest ins Ziel schiebt. Das bei schlechten Wetter die meisten zu Hause bleiben kann ich nach drei Regenveranstaltungen dieses Jahr gut nachvollziehen.Gestern hatten wir ja noch einigermaßen Glück. Bei der Wetterlage vom Freitag hätte man alle Blocks zusammenlegen können.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Picknicker
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 09:52 Uhr




Anmeldung: 23. Sep 2003
Beiträge: 1175

Bigbirdy hat folgendes geschrieben:
Übrigens zähle ich nur knapp über 700 Finisher plus Besenwagen, also fehlen 50% ?!


Ich habe sie nicht alle einzeln gezählt, aber laut den Ergebnislisten gibt es 1004 Finisher.

_________________
www.rollnacht.de -- www.nrw-inlinetour.de -- www.radnacht.de -- www.flaeming-rollevent.de

Die Party People, die beim Skaten tanzen und schreien, die lad' ich ein und wir feiern permanent, das als Argument, warum man mich den Picknicker nennt! (c)F4
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden Website dieses Benutzers besuchen AIM-Name Yahoo Messenger MSN Messenger ICQ-Nummer 
Antworten mit Zitat Nach oben
Martin
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 10:27 Uhr




Anmeldung: 29. Sep 2012
Beiträge: 304
Wohnort: Düsseldorf
Um ehrlich zu sein verstehe ich die ganze negative Kritik hier im Forum nicht. Gut ein bisschen Druck ablassen weil es persönlich nicht ganz so geklappt hat kann ich verstehen. Aber mal ehrlich wer fährt hier im Forum um den Sieg eines Marathon mit?

Um seine persönliche Bestzeiten zu vergleichen müssen auch gleichwertige Rahmenbedingungen geschaffen werden und die waren im Vorfeld bedingt u.a. durch das Wetter schon nicht gegeben.

Ihr vergesst, dass der Funfaktor in diesem Hobbybereich eigentlich im Vordergrund stehen sollte.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Schienenbeißer
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 11:31 Uhr




Anmeldung: 07. Jul 2004
Beiträge: 73

OK, die Überschrift "Katastrophe" Köln Marathon ist vielleicht ein wenig reißerisch.
Ansonsten glaube ich, die meisten Dusfor Skater haben schon zu viele Aufs und Abs des Skatesports erlebt, als als daß sie es nötig hätten, aus persönlichem Frust Dampf abzulassen.
Man kann natürlich auch sagen, alles war toll und der Veranstalter wundert sich über zukünftig sinkende Teilnehmerzahlen.
Mir ist klar, daß der Laufmarathon die abolute Priorität hat. Wenn die Kölner ihren Laufmarathon unbedingt am Kölner Dom beenden wollen, verstehe ich das auch nicht so ganz, finde das aber hinnehmbar. Aufgrund der Sicherheitsaspekte halte ich einen Zieleinlauf der Skater am Neumarkt für sinnvoll. Aber ich frage mich wie einige andere auch, warum es so schwierig sein soll, den fehlenden Kilometer für die Skater abweichend von der Läuferstrecke irgendwo am Rhein oder in der Gegend der Amsterdamer Straßen hinzuzufügen. Ich glaube, die Marathonstrecke wurde irgendwann mal auf die krummen 42,195 km erweitert, weil sie am Schloss Windsor vorbeiführen sollte, was damals wohl schon eine problematische Entscheidung war. Genauso problematisch finde ich es, wenn Köln meint, diese Entscheidung mal so eben wieder rückgängig machen zu können.
Was die Gefahrenstelle an der Severinsstr. betrifft, fanden die Rennteilnehmer das offenbar gar nicht so problematisch wie ich. Wahrscheinlich waren meine Bedenken hier meiner schon in meinem Namen enthaltenen erkennbare Aversion gegen unwegbares Gelände geschuldet.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
speedyandreas
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 11:43 Uhr




Anmeldung: 28. Sep 2011
Beiträge: 285

Picknicker hat folgendes geschrieben:
Bigbirdy hat folgendes geschrieben:
Übrigens zähle ich nur knapp über 700 Finisher plus Besenwagen, also fehlen 50% ?!


Ich habe sie nicht alle einzeln gezählt, aber laut den Ergebnislisten gibt es 1004 Finisher.


Macht immer noch ca 30% Schwund zu den offiziellen Starterzahlen.
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
speedyandreas
Titel: Katastrophe Köln Marathon 2013  BeitragVerfasst am: 14.10.2013, 11:59 Uhr




Anmeldung: 28. Sep 2011
Beiträge: 285

Martin hat folgendes geschrieben:

Ihr vergesst, dass der Funfaktor in diesem Hobbybereich eigentlich im Vordergrund stehen sollte.


Na ja, wenn es nur um Spaß geht, dann wäre ich ohne ein Jahr zu trainieren und Zahlung von Startgeld beim Besenwagen angetreten.(mach ich dann nächstes Jahr)
Auf Grund der Rahmenbedingungen war am Start schon klar das es eine Stadtrundfahrt wird und da geht mein Puls gleich mal auf Normalnull.

Und der Spaß ist halt begrenzt, wenn man zwei Wochen vorher in Berlin war und etwas andere Rahmenbedingungen vorgefunden hat.(Ich meine nicht das Wetter)

Wenn du eher im Ziel gewesen wärst hättest du dich auch mit dem Einen oder Anderen unterhalten können der leider Bodenkontakt hatte und da sag ich mal Helm schützt nur bedingt.
Witterungsbedingt kann man da wenig machen , aber Drempel , Löcher, Kopfsteinpflaster haben in einem Inlinemarathon nichts zu suchen.

Und wenn in diesem Forum darüber nicht diskutiert wird wo dann?
 
 Benutzer-Profile anzeigen Private Nachricht senden E-Mail senden  
Antworten mit Zitat Nach oben
Beiträge vom vorherigen Thema anzeigen:     
Gehe zu:  
Alle Zeiten sind GMT + 1 Stunde
Neues Thema eröffnen   Neue Antwort erstellen
Vorheriges Thema anzeigen Druckerfreundliche Version Einloggen, um private Nachrichten zu lesen Nächstes Thema anzeigen
PNphpBB2 © 2003-2007 

Porno-filme



Allgemeine Nutzungsbedingungen (Terms of use)
| Datenschutzhinweis (Privacy policy)
Diese Web Site basiert auf Freier Software. (This site is based on Free Software.)