Anmelden:


Statistik

Wer ist online?:
Mitglieder: 0 Mitglieder

Mitglieder insgesamt 1011
Unser neuestes Mitglied: DebraHuh

News

Future On Sk8s

von 71

Die Vereinten Sk8 Nationen sind natürlich allen Mitgliedsstaaten gegenüber geleichermaßen verpflichtet. (Selbst die "unverständlichen" Protektorate sind eingeschlossen).

Das gemeinnützige Projekt "Future On Skates" widmet sich ebenfalls dem Schutz der Inline skatenden Zivilbevölkerung. Sie haben DUSFOR um Nutzung des Usk8N Propagandakanals gebeten. Nachfolgend ist ihre Pressemitteilung ...Allgemeine Pressemitteilung zu FUTURE on SKATES

Bei FUTURE on SKATES handelt es sich um ein Entwicklungshilfeprojekt, das vom Förderverein Berliner Nachtskaten & Inline Skating e.V. getragen wird. Das noch junge Projekt wurde am 1.6. 2005 ins Leben gerufen und hat auch schon die ersten Aktionen durchgeführt: Skatematerial wurde nach Cuba; Kenia und Südafrika gebracht, Kinder und Trainer im Skatebereich angeleitet und Leihpools installiert, sowie einzelne benötigte Ausrüstungsteile vor Ort den einheimischen Jugendlichen überlassen. Gesammelt wird das Material in der Schweiz, Österreich und Deutschland, über ein im Aufbau befindliches Netzwerk von im Inline Skatesport engagierten Leuten. Die ersten Materialsammlungen liefen gut an und so haben schon 3 Lieferungen ihre Bestimmungsorte gefunden. Weiteres Skate Equipment - Skates, Trainingskleidung, Ersatzmaterial - alles Dinge, die man bei der Arbeit mit Kindern in den besuchten Ländern dringend gebrauchen kann - können ständig bei CIA - Caro`s Inline Academy in Homburg oder dem Förderverein in Leipzig und Berlin abgegeben werden. Weiterhin sucht natürlich FUTURE on SKATES verlässliche Partner in ganz Deutschland, die als Sammelpunkt für die Spenden agieren wollen.

Aber auch bei verschiedenen Veranstaltungen von CIA – Caro`s Inline Academy, KIS – Karlsruher Inline Schule oder bei Inline Skate Messen usw. kann man Material- und auch Geldspenden an FoS übergeben.

Einige Skater und Geschäftsleute haben sich schon witzige Ideen einfallen lassen, mit denen sie übers Jahr oder bei Einzelaktionen Spenden für FUTURE on SKATES sammelten. Eines der witzigsten Projekt stammt von CIVAN, einem Berliner Frisör, der mit seiner Aktion "Haare ab für Afrika" im März 2006 von jedem Haarschnitt in seinem Salon 5 EUR als Spende abgeführt hat und somit den stolzen Betrag von 800 ¤ an Future on Skates spenden konnte.

Um das Netzwerk recht schnell ausbauen zu können und möglichst viel Hilfe in die verschiedensten Länder zu bringen, braucht FUTURE on SKATES jede nur erdenkliche Unterstützung.

Alles weitere Wissenswerte findet sich unter:
www.future-on-skates.com